vitomedindexPlus - Update-Center - Berechnungsschema für die Verkaufspreise bearbeiten

Die Verkaufspreise der Medikamente, welche nicht auf der Spezialitätenliste (SL) stehen, werden in zunehmendem Masse nicht mehr ausgeliefert. Damit bei der Übernahme von Medikamenten aus vitomedindexPlus in die eigenen Medikamenten-Stammdaten trotzdem Verkaufspreise vorhanden sind, können Sie diese auf Grund eines Preisberechnungsschemas ab dem Ex-Factory-Preis (Fabrikpreis) bzw. Apotheker-Preis automatisch bilden lassen. Dieses Schema wird einmalig hinterlegt (unter Extras | Medikamente | Berechnungsschema...) und bildet die Basis für alle fehlenden Verkaufspreise.

Bei Nicht-SL-Medikamenten können Sie bestimmen, ob der Verkaufspreis gegen ein selber erfasstes (oder von einem Pharmalieferanten geliefertes und importiertes) Preisschema geprüft werden soll. Da bei diesen Nicht-SL-Medikamenten immer seltener offizielle Verkaufspreise geliefert werden, können Sie mit Hilfe des Preisschemas einen passenden Verkaufspreis auf Grund des Ex-Factory- bzw. Apotheker-Preises generieren. Weicht der in den Medikamenten-Stammdaten erfasste Verkaufspreis von diesem berechneten Verkaufspreis ab, erscheint die Frage, ob der Preis in den Stammdaten entsprechend angepasst werden soll.

Im Fenster Berechnungsschema können Sie einstellen, ob bei fehlenden Verkaufspreisen und Nicht-SL-Präparaten die Verkaufspreise auf Grund der definierten Margen vom Ex-Factory-/Apotheker-Preis hochgerechnet oder vom Verkaufspreis heruntergerechnet werden sollen.

In diesem Hilfe-Video erhalten Sie einen Überblick zum Thema. Klicken Sie , um den Film im Vollbildmodus zu sehen, und (erst sichtbar nach dem Starten), um die Qualität zu ändern (beachten Sie auch die Übersicht aller Hilfe-Videos).

 

Beachten Sie auch die Informationen zum Medikamenten-Stammdaten-Update sowie zu den Einstellungen für das Update Medikamenten-Stammdaten.