Lagerstandorte-Stammdaten

vitomed kann in der Lagerverwaltung mehrere Lager-Standorte verwalten; diesen können Sie individuelle Bezeichnungen geben. Ausserdem können Sie Lager-Standortgruppen definieren. Der Vorteil hierbei ist: wenn Sie ein Medikament aus dem Lagerstandort 1 bestellen, dieses dort jedoch nicht mehr vorhanden ist, überprüft vitomed automatisch, ob es an einem anderen Lagerstandort derselben Lagerstandortgruppe verfügbar ist; dies wird mit einer Meldung angezeigt. Falls Sie eine solche Transaktion durchführen, wird im Hingergrund gleichzeitig die Umbuchung vom einen ins andere Lager vorgenommen. Sinnvollerweise befinden sich die Standorte, welche derselben Standortgruppe zugeteilt werden, in vernünftiger Nähe zueinander.

Den Zugriff können Sie auf bestimmte Mandanten und/oder Stationen einschränken. Beispiel:

Lagerstandort 1

Lagerstandort 2

Lagerstandort 3

Bahnhofstrasse 333, 1. Stock

Lagerstandortgruppe 1

Mandant TR

Station 123

Bahnhofstrasse 333, 5. Stock

Lagerstandortgruppe 1

Mandant PS / BL

Station 123 / 456 / 789 (= alle)

Hauptstrasse 111

Lagerstandortgruppe 2

Mandant TR / PS / BL (= alle)

Station 456 / 789

 

Wenn Sie möchten, dass ein Lagerstandort allen Mandanten bzw. allen Stationen zur Verfügung steht, müssen Sie im Bereich Wird bewirtschaftet von jeweils alle Mandanten bzw. alle Stationen eintragen (nicht leer lassen).

Wenn Sie für einen Mandanten ein Default-Lager einrichten möchten, müssen Sie ihm das entsprechende Lager vorgängig hier zuteilen.

Das Einrichten von Lagerstandorten kann Einfluss auf die Medikamentensuche in MedIndex Online (MIO) haben.


Dieses Thema enthält:

·  Mehrere Lagerstandorte einrichten

·  Mehrere Lagerstandorte mit Kostenstellen einrichten


Mehrere Lagerstandorte einrichten

1.

Starten Sie über Stammdaten | Medizinische Stammdaten | Lager-Standorte.
Das Fenster Lager-Standorte wird geöffnet.

2.

Klicken Sie Erfassen.
Die Fenster werden änderbar; das Feld Nr. intern ist vorbefüllt (können Sie z.B. mit einer Raumnummer überschreiben).

3.

Schreiben Sie eine Bezeichnung für das Lager (z.B. 3. Stock, oder mit Strasse, wenn die Lager auf verschiedene Adressen verteilt sind, z.B. Hauptstrasse 111, 3. Stock).

4.

Falls Sie Lager-Standortgruppen (Erklärung s. oben) erstellen möchten:
Klicken Sie in die Combobox Lager-Standortgruppe und drücken Sie die Tastenkombination Ctrl+F11.
Im neuen Fenster können Sie Standortgruppen definieren und danach das Fenster mit OK schliessen.

5.

Definieren Sie im Bereich Wird bewirtschaftet von ggf., welche Mandanten und/oder Stationen auf diesen Lager-Standort/diese Lager-Standortgruppe zugreifen können.

Dieses Feld funktioniert wie ein Grid.

7.

Klicken Sie Speichern.
Der Lager-Standort ist erstellt.

8.

Wiederholen Sie diese Schritte allenfalls für weitere Lager-Standorte bzw. Lager-Standortgruppen.


Mehrere Lagerstandorte mit Kostenstellen einrichten

Via Kostenstelle können Sie mehrere Apotheken im Bestellwesen bearbeiten; eine Kostenstelle kann fix einer Arbeitsstation zugewiesen werden.

Beispiel:
In einer zweistöckigen Praxis gibt es im 1. und 2. Stock je eine Apotheke, welche separat verwaltet werden. Auf beiden Stockwerken sollen nur Medikamente bestellt werden, welche auch dort abgegeben wurden. Um zu unterscheiden, welches Medikament wo abgegeben wurde, wird dem Medikament in der Leistungserfassung eine Kostenstelle zugewiesen. Bei der Bestellung nach Tagesverbrauch können Sie eine Bestellung aller Medikamente, welche von einer bestimmten Kostenstelle abgegeben wurden, erzeugen.

·  Voraussetzungen:
Die Kostenstellen müssen Sie in den Kostenstellen-Stammdaten aufnehmen (z.B. 1 = Lager im 1. Stock, 2 = Lager im 2. Stock).

·  In der Leistungserfassung müssen Sie die Spalte KST einblenden.

·  Um die Kostenstelle fix einer Arbeitsstation zuzuweisen, muss diese in der Leistungserfassung mit der F6-Taste gewählt werden; die so gewählte Kostenstelle wird bei der Eingabe jeder Leistungszeile vorgeschlagen, bis Sie über die F6-Taste eine andere Kostenstelle einstellen.

Sind Leistungserbringer mit einer Kostenstelle verknüpft, hat diese Verknüpfung Vorrang; allenfalls müssen Sie die Kostenstelle manuell überschreiben.
Bei dieser Art von Bestellung ist nur Bestellung nach Tagesverbrauch möglich.